Muss immer alles Englisch sein?

1 Mrz

Ich habe manchmal den Eindruck, dass man diplomierter Englischlehrer sein muss, wenn man eine neue Sportart ausüben möchte. Nicht, dass ich ein glühender Verfechter der deutschen Sprache wäre. Aber manches ist dann doch albern.

Was gibt’s denn da so?

  1. Rope Skipping (hieß früher mal Seilchenspringen)
  2. Body Combat (gibt’s auch kostenlos in manchen Großstädten, wenn man sich in die falschen Ecken wagt)
  3. Stacking (Würfelstapeln)
  4. Slackline (Drahtseilkunst – hier ein Beitrag)

Gut, dass wir immer noch zum Fußball und nicht zum Socker gehen dürfen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: